FAQs

Gibt es Stipendien zur Teilnahme?

Stipendien und Teilstipendien sind verfügbar. Zur Bewerbung schicken Sie uns bitte folgende Unterlagen (siehe Kontakt / Team): Ihren Lebenslauf, zwei Empfehlungsschreiben und ein Anschreiben, auf dem Sie Ihre Motivation zur Teilnahme an der IWU ausführen.


Wie bekomme ich ein Visum?

Wenn Sie Staatsangehörige/r eines Landes sind, für das ein Visum zum Betreten für Deutschland vorgeschrieben ist, schicken wir Ihnen nach Zahlungseingang bzw. nach der Stipendienzusage einen Einladungsbrief, mit dem Sie bei der Deutschen Botschaft bzw. dem für Sie zuständigen deutschen Konsulat Ihr Visum beantragen können. Viele Botschaften akzeptieren den Einladungsbrief per pdf, ansonsten schicken wir Ihnen einen Brief per Kurier.
Welche Unterlagen sonst noch für ein Visum erforderlich sind, erfahren Sie auf der Website Ihrer deutschen Botschaft.
Der Visumprozess dauert mehrere Wochen - beantragen Sie daher Ihr Visum so früh wie möglich!
Bitte informieren Sie die Leitung laufend während des Verfahrens.

Wie viele Seminare kann ich besuchen?

Sie können ein 3 wöchiges Seminar besuchen.

Im Standardprogramm erwerben Sie 6 ECTS-Punkte: 2,0 Punkte für den Sprachkurs, 4,0 Punkte für den Besuch des Seminares.

Wie viele ECTS-Punkte kann ich bei der IWU bekommen?

Im Standardprogramm erwerben Sie 6 ECTS-Punkte: 2,0 Punkte für den Sprachkurs,
4,0 Punkte für den Besuch des Seminares.

Gibt es eine Adresse, an die mir während der IWU Post geschickt werden kann?

Bitte lassen Sie Ihre Post an folgende Adresse senden:

International Winter University (IWU)
University of Applied Sciences Fulda
c/o IHR NAME
Leipzigerstr. 123
D – 36037 Fulda
Germany

Brief und Pakete können an der Postelle der Hochschule Fulda abgeholt werden.

Wie komme ich während der IWU an Bargeld?

Am einfachsten ist es, wenn Sie eine ec-Karte oder Kreditkarte mit PIN-Nummer haben, damit können Sie an jedem Geldautomaten Euros abheben. Ohne PIN-Nummer ist Ihre Kreditkarte allerdings nur eingeschränkt nutzbar, da viele kleinere Geschäfte und Restaurants sie nicht akzeptieren.
Teilen Sie auf jeden Fall vor Ihrer Anreise Ihrer Bank/Kreditkartenfirma mit, dass Sie nach Deutschland reisen, sonst wird Ihre Karte nach der ersten Benutzung evtl. gesperrt.
Sollten Sie während der IWU plötzlich Bargeld brauchen, können Sie sich von zuhause eine Zahlungsanweisung schicken lassen, die ganz kurzfristig verfügbar ist. Bitte fragen Sie im IWU-Büro nach weiteren Informationen.

Kann ich auch Travelers Cheques benutzen?

Von Travelers Cheques müssen wir Ihnen abraten: Sie werden in Geschäften als Zahlungsmittel nicht angenommen, und auch die meisten Banken verweigern inzwischen die Annahme.

Wo kann ich während der IWU telefonieren?

Sie können mit einer internationalen Telefonkarte telefonieren. Am Studentenwohnheim und in der Innenstadt sind öffentliche Telefone, die Sie auch mit einer internationalen Telefonkarte benutzen können.

Kann ich während der IWU auch ins Internet?

Fast alle Unterkünfte haben Internetzugang (teilweise kostenpflichtig), aber während der IWU haben Sie in den Computer-Räumen der Hochschule Fulda kostenlosen Zugang zu Email und Internet. Die Tutoren können Ihnen auch helfen, Ihr Laptop für die Nutzung des WLan auf dem Campus einzurichten.

Gibt es eine Möglichkeit, meine Wäsche während der IWU zu waschen?

In fast allen Unterkünften sind Waschmaschinen vorhanden. Ansonsten gibt es in Fulda Waschsalons, wo Sie Ihre Wäsche für wenig Geld waschen und trocknen können.

Was ist, wenn ich krank werde oder einen Unfall habe?

Wir schließen für alle IWU-Studierenden eine Kranken- und Unfallversicherung ab, die im Falle einer akuten Erkrankung oder eines Unfalls eintritt, ohne dass Sie in Vorleistung treten müssen.
Bitte verständigen Sie sofort das IWU-Team über das Notfalltelefon - wir begleiten Sie zum Arzt oder ins Krankenhaus und verständigen selbstverständlich auch Ihre Familie zuhause!
Die Versicherung gilt nicht für bereits vorliegende bzw. chronische Erkrankungen sowie für psychische Erkrankungen. Sollten solche Fälle bei Ihnen vorliegen, erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer Versicherung zuhause nach den Bedingungen, und bringen Sie genügend Medikamente, die Sie regelmäßig brauchen, mit.
 

Wie lauten die Notruf-Telefonnummern in Deutschland?

Allgemeine Notruf-Telefonnummern für ganz Deutschland sind 110 (Polizei) oder 112 (Feuerwehr).

Wie finde ich einen Arzt?

Wer nachts oder am Wochenende dringend ärztliche Behandlung braucht, kann die „Ambulanz“ bzw. „Notaufnahme“ eines Krankenhauses aufsuchen oder einen Notarzt anrufen. Die Adressen und Telefonnummern der Ärzte stehen in den Lokalzeitungen unter der Rubrik „Notdienst“ oder „Ärztlicher Notdienst“ oder im Telefonbuch.

Neben den „Allgemeinmedizinern“ gibt es sogenannte „Fachärzte“ (Augenärzte, Hautärzte, etc.). In der Regel hat man einen „Allgemeinmediziner“ als „Hausarzt“. Dieser überweist seine Patienten zu den jeweiligen „Fachärzten“. Man kann bei ganz bestimmten Beschwerden aber auch direkt zu einem Facharzt gehen. Ärzte haben Sprechstunden festgelegt, in denen sie ihre Patienten behandeln. Es empfiehlt sich, Termine zu vereinbaren, da die Wartezeiten in der Regel relativ lang sind. Bei akuten Schmerzen wird aber auch ohne Terminabsprache behandelt. Namen und Adressen der Ärzte sind im Branchen-Telefonbuch, den „Gelben Seiten“, nach den Fachgebieten geordnet.

Wie finde ich eine Apotheke / Wo bekomme ich Medikamente?

Medikamente gibt es in der Bundesrepublik nur in „Apotheken“. Die meisten Medikamente bekommt man nur durch eine Anweisung eines Arztes. Es sind die sogenannten „verschreibungspflichtigen“ Medikamente. Für diese Medikamente muss der Arzt ein „Rezept“ schreiben. In der Apotheke wird das Rezept dann abgegeben und der Patient bekommt die Medikamente gegen einen festgelegten Beteiligungsbeitrag. Leichte Schmerzmittel wie Kopfschmerztabletten sind in Apotheken ohne Rezept erhältlich.

Privatpatienten müssen ihre Medikamente zunächst einmal selbst bezahlen. Die Quittung muss bei der privaten Krankenkasse abgeben werden. Sie erstattet die Kosten dann zurück.

Zu allen Tages- und Nachtzeiten hat mindestens eine Apotheke in der näheren Umgebung Notdienst. Die Adressen stehen in den lokalen Tageszeitungen unter der Rubrik „Apotheken-Notdienst“. Außerdem gibt es an jeder Apotheke ein Hinweisschild, welche Apotheke in Ihrer Nähe geöffnet hat.

Bezahlt die Versicherung Medikamente bei chronischen Krankheiten?

Nein, die für Sie in Deutschland abgeschlossene Versicherung bezahlt solche Medikamente nicht. Sie müssen die Medikamente selbst bezahlen, können sich aber eventuell  von Ihrer Versicherung im Heimatland die Kosten erstatten lassen.

Brauche ich bestimmte Impfungen für Deutschland?

Es gibt keine Impfvorschrift für die Einreise nach Deutschland. Wir empfehlen Ihnen aber, sich gegen Diphtherie und Tetanus impfen zu lassen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.fit-for-travel.de

Gibt es Gesundheitsrisiken?

Wir empfehlen, diese folgenden Risiken zu beachten:

Borreliose:
Vorkommen: landesweit
Übertragung: durch Zecken v.a. in Gräsern, Sträuchern, Unterholz
Übertragungsmonate: April - Oktober
Schutz vor Zecken : durch hautbedeckende Kleidung. Verwendung von insektenabweisenden Mitteln (Cremes, Lotionen, Sprays)
Wenn Sie sich in Wald- oder Wiesengebieten aufgehalten haben, sollten Sie Ihren Körper nach Zecken absuchen. Wenn Sie eine Zecke entdecken, gehen Sie zum Arzt um die Zecke entfernen zu lassen. Gegebenenfalls ist eine Therapie mit Antibiotikum nötig.

Tollwut:
Vorkommen: landesweit
Übertragung: durch Biss von streunenden Tieren
Schutz: Fernhalten von freilaufenden, streunenden Tieren (v.a. Hunden und Katzen)
Wenn Sie von einem Tier gebissen werden, sollten Sie sich an einen Arzt wenden.