Seminar Programm

Im Rahmen der ISU werden folgende Seminare angeboten werden (Änderungen bleiben vorbehalten)


 Im Folgenden finden Sie das kommentierte Vorlesungsverzeichnis. Bitte beachten Sie auch die Bemerkungen zur Wahl de Seminare.


Wahl der Seminare:

Die Seminare dauern  vier Wochen. Während der  vier Wochen können Sie maximal 6 ECTS-Punkte für das akademische Programm erwerben.

Die Seminare finden alle parallel zur selben Zeit statt. Es ist also nicht möglich, mehrere Seminare zu belegen.

Zu jedem Seminar gehört intensive Vor- und Nachbereitung. Zur Vorbereitung stellen wir Ihnen vor Beginn und während der Seminare Studienmaterial zur Verfügung. Während der Seminare erhalten Sie Hausaufgaben und machen Projektarbeiten.

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis

Was ist Deutschland? 150 Jahre deutsche Kultur, Literatur, Kunst und Geschichte (Wochen 1-4, Sprache: Deutsch)

Prof. Dr. Cynthia Chalupa

Zugangsvoraussetzung:
Von Ihnen wird erwartet, dass Sie sich für die deutsche Sprache und Kultur interessieren. Sprachkenntnisse ab Stufe B2 GER sind erforderlich.

Kursbeschreibung:

Sie lernen seit einiger Zeit Deutsch und wissen schon einiges über die deutsche Sprache und Kultur. Aber was ist eigentlich Deutschland? Was ist eigentlich Deutsch? Welche Bedeutung haben die letzten 150 Jahre für die deutsche Kultur? In diesem Kurs werden wir uns mit diesen Fragen und dem Zeitraum 1850 bis zur Gegenwart beschäftigen. Anhand von verschiedenen Texten, Filmen, Kunstwerken und Reportagen aus den letzten 150 Jahren, werden wir versuchen ein klareres Deutschlandbild zu entwickeln.

Ziele und Inhalte:

  1. Der Kurs beinhaltet die folgenden Themen:
  2. Deutschland im 19.Jahrhundert: Industrieller Fortschritt und die Entwicklung eines vereinten Landes
  3. Deutschland im Aufbruch: Kunst und Geschichte um die Jahrhundertwende
  4. Krieg und Wiederaufbau: 1914-1949
  5. Zwei Länder, zwei Welten
  6. Ein globaler Player: Deutschland nach 1989

Dozentin:
Dr. Cynthia Chalupa ist Professorin der Germanistik an der West Virginia University in Morgantown, WV, USA. Sie promovierte 2001 an der Ohio State University mit einer Dissertation über das Spiegelmotiv und die sprachliche Selbstreflexion in den Werken von Rilke, Trakl und Aichinger. Ihre Forschungsgebiete sind deutschsprachige Literatur um die Jahrhundertwende, die gegenwärtige deutsche Popliteratur und Sprachmethodik und -didaktik für Deutsch als Fremdsprache.

Musiktherapie (Woche 1-4, Sprache: Englisch)

Prof. Dr. Wolfgang Meyberg

Zugangsvoraussetzungen:

Zur Teilnahme an diesem Seminar werden keine speziellen musikalischen Kenntnisse und Fähigkeiten vorausgesetzt!

Seminarbeschreibung:

Seit Jahrtausenden ist die Bedeutung von Musik bekannt für die Heilung von Krankheiten und als Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden. Klänge, Rhythmen und Melodien aktivieren die Menschen, lassen sie kreativ werden und tragen zur seelischen und körperlichen Entspannung bei.

In diesem Seminar wird behandelt:

- Die Rolle der Musik in alten Heiltraditionen

- Musiktherapie in der heutigen Welt

- Musik zur Entspannung und Achtsamkeit: improvisierte Klänge und Melodien auf tibetischenKlangschalen, Ozeantrommel , Regenstab, Kalimba/Sansula (afrikanisches Daumenklavier)

und auf anderen Instrumenten

- Trommel-Kreis: Basistechniken, Rhythmen und Kombinationen

- Intermediale Konzeptionen zur kreativen Interaktion und Kommunikation

Dozent
Dr. Wolfgang Meyberg ist als Professor für Musik im Fachbereich Sozialwesen an der Hochschule Fulda tätig. Zuvor arbeitete er nach einem M.A. Studium in Expressive Therapy an der Lesley University (Cambridge/USA) über viele Jahre als Musiktherapeut in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie. In Kooperation mit der Universität Oldenburg betrieb er musiktherapeutische Grundlagenforschung und promovierte dort zum Dr. phil.. Seine Arbeit ist stark beeinflusst durch persönliche Begegnungen mit alten Heilkulturen in Afrika (Ghana), Ostasien (Südkorea) und Nordamerika (USA).

International Health Aspects of Stress Management (Wochen 1-4, Sprache: Englisch)

Prof. Dr. Ted Coleman

Zugangsvoraussetzungen:
Erwartet wird, dass Sie sich für Gesundheit als mehrdimensionales Konzept mit einem Schwerpunkt auf den Ursachen und Folgen von Stress interessieren. Seminarsprache ist Englisch, vorausgesetzt werden Kenntnisse mindestens auf dem Niveau B2 GER. 

Seminarbeschreibung:
In this four-week course, we will explore basic concepts of “health” from various historical perspectives and focus on a modern, ecologic perspective as the framework for understanding stress.  We will identify sources of stress in various cultures and societies, discuss how stress can affect health and well being, and explore ways to deal with stress effectively.

This course is open to everyone, and based on previous reviews, will provide meaningful personal experiences as well as necessary and valuable professional insights. It will be especially helpful academically for students of health, humanities, medicine, nursing, psychology, social work, sociology, and other human services.

Ziele und Inhalte:
At the completion of the course, students will be able to:

• Define “health” from an ecologic standpoint;
• Distinguish among various theories of health and disease;
• Develop or adopt a functional definition of “stress;”
• Articulate phases of the General Adaptation Syndrome;
• Describe how stress affects health;
• Consider the benefits of mindful stress management;
• Demonstrate a range of stress management techniques;
• Assess personal responses to stress and stress management.

Dozent:
Dr. Ted Coleman, Professor and Department Chair in Health Science and Human Ecology, has taught at Purdue University, Utah State University, and Kennedy-Western University, where he also served as Chancellor. As a consultant and trainer for education, business, and government, he has conducted hundreds of national and international workshops and seminars in addition to his experience as a hospital administrator and corporate trainer for Bayer Diagnostics. For many years, he was a Senior Trainer and Trainer of Trainers for Quest International, Lions-Quest Canada, and the International Renewal Institute (IRI).
Research and Teaching Interests:  Dr. Coleman is an active member and officer in several national professional organizations; he presents regularly at national and regional conferences. His research interests include the area of thanatology (the study of death, dying, grief, and mourning); the effects of effective patient training on glycemic monitoring and control (i.e., how people with diabetes keep track of and maintain proper blood glucose levels); the influence of internalized homophobia on the health status of gay, lesbian, bisexual, and transgender individuals; health issues of men; and spirituality as a dimension of health among various populations.

Cultural, Intercultural, and Social Dimensions of Globalization -- Fundamentals of Intercultural Communication & Migration (4 Wochen , Sprache: Englisch)

Collette Wanjugo Döppner

Zugangsvoraussetzung:
Seminarsprache ist Englisch, vorausgesetzt werden Kenntnisse mindestens auf dem Niveau B2 GER. 

Seminarbeschreibung:
Intercultural communication is said to be source of misunderstanding and breakdown – that’s one side; the other side is creative solutions and synergy. In times of globalization intercultural competence seems to have become more relevant than ever.

In this course we will do both, look at intercultural issues from various aspects, like communication and foreign language learning, the body, values and gender, and also do practical things in order to become aware of the richness and potentials of cultural diversity, in general as well as from the perspective of the participants. We will work with many examples, participants’ own experience and the outcomes of group activities.

The aim of the course is that participants
- will gain greater awareness of aspects of other and one’s own culture and how that relates to communicating and identity
- will see how understanding and mutuality in communication is a process of rapport and negotiation
- will increase their confidence in dealing with other cultures and with foreign language situations in a creative way.


Bitte beachten Sie:

  1. die Seminarsprache: Die Seminare werden entweder auf Deutsch oder auf Englisch unterrichtet (Ausnahme Musiktherapie: Deutsch und Englisch). Ihre Sprachkenntnisse müssen ausreichen, um dem Seminar in der jeweiligen Sprache folgen zu können,
  2. die Bedingungen zur Vergabe der ECTS-Punkte (siehe ECTS-Punkte),
  3. den Stundenplan: Stellen Sie sicher, dass Sie sich nicht für parallel laufende Seminare anmelden. (siehe Wochenpläne)

Wenn Sie nicht wissen, für welche Seminare Sie sich anmelden sollen oder andere Fragen zum Studienprogramm haben, können Sie jederzeit gerne an den wissenschaftlichen Leiter, Herrn Prof. Dr. Schittny, schreiben. Wir informieren Sie gerne! (siehe Kontakt / Team)